SelFab

Ziel des Projektes

Mit dem Ziel die Wettbewerbsfähigkeit der Baden-Württembergischen Maschinen- und Anlagenbauer mithilfe der Instrumente der Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz zu steigern, fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau das Projekt „SelFab – Selbstlernende Photovoltaik Fabrik“ im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie.

Das SelFab Projekt beabsichtigt ein Grundgerüst (Framework) einer lernenen Produktionslinie für Photovoltaik-Zellen und -Module zu entwicklen. Damit sollen Unternehmen dazu befähigt werden Ihre Maschinen und Anlagen in zukünftig reellen intelligenten Fabriken zu integrieren und ihren Kunden dadurch einen nachhaltigen Mehrwert zu bieten.

Die Anforderung der Industrie, eine Technologie zu entwickeln, die über die Grenzen der Photovoltaik hinaus auch in anderen Industriezweigen einsetzbar ist, wird berücksichtigt und als ein Kriterium zur Bewertung der zukünftigen Technologie herangezogen

Konzept

Die Durchführung im Projekt ist durch voneinander abhängigen, jedoch parallel durchgeführten Arbeitspaketen geprägt. Auf Basis sog. Digitaler Abbilder von Zellen, Modulen und Anlagen werden neuronale Netze zur Selbstoptimierung der Produktionsprozesse angelernt.

Neben Schnittstellen, Modellierungsvarianten und Methoden zur Datensicherheit werden die entwickelten Digitalen Abbilder und Algorithmen hinsichtlich ihres potentiellen Nutzens für die Industrie bewertet und mögliche Geschäftsmodelle zur Implementierung künstlicher Intelligenz in die Produktionslinie entwickelt.

Das Konsortium

Fraunhofer IPA

Universität Stuttgart – Institut für Photovoltaik

ISC-Konstanz e.V.

Fraunhofer ISE

Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg

Gefördert durch:

Treten Sie in Kontakt mit dem SelFab-Konsortium